chronist.verren.at

Die Dreiländer-Straße

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle Eberle

  • Administrator
  • *****
    • Beiträge: 278
    • das 'alte' Außerfern
Salzburger Nachrichten vom 23. Nov. 1950

Aus dem Aufsatz "Tirol will Dreiländer-Straße bauen"

Grandioses Projekt einer Hochalpenstraße sucht Finanziers - Vom Allgäu ins Ötztal über Timmljoch nach Meran

...obwohl Tirol nur 12.600 Quadratkilometer von der ganzen Erdoberfläche bedeckt, ist es die winkeligste Angelegenheit, die man sich vorstellen kann. Will man von Innsbruck nach Reutte oder von Innsbruck nach Lienz, muß man zweimal mit der Kirche ums Dorf fahren. Von Reutte nach Lienz, — gar nicht zu reden...

...zwei Straßenprojekte drängen mit dem zunehmenden Fremdenverkehr immer mehr in den Vordergrund: das Straßenstück von Zürs nach Steeg auf Tiroler Boden soll endlich ausgebaut werden; doch dieses Projekt — an Wichtigkeit vielleicht dem der Gerlosstraße vergleichbar — ist nur ein Bruchteil von dem andern, das über Jöcher, am Fuß der Gletscher hin drei Länder verbinden soll, es ist dies die sogenannte Timmljochstraße, die aus dem Allgäu über Reutte und Imst ins Ötztal und über das Timmljoch durch das Passeiertal nach Meran führen soll. In knappen zwei Stunden trüge einem der Wagen von der eisigen Gletscherluft der Ötztaler in den milden, fruchtschweren Meraner Sommer hinab...


die Fernpassstraße mit dem Weissensee - im Hintergrund Schneefernerkopf, Sonnenspitze und Marienbergspitze - Foto: Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek (1957)


 


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2023, SimplePortal