chronist.verren.at

aktuelle Beiträge

1
Holzgau / Elisabeth Maldoner
« Letzter Beitrag von Kalle Eberle am 26.10.2020, 18:50:49 »
Ich bin auf der Suche nach Informationen über die Holzgauerin Elisabeth Maldoner - Geldverleiherin, Wohltäterin

Vielleicht kann mir jemand Quellen nennen, oder einen sonstigen Hinweis dazu geben?

Danke und Gruß
Kalle
2
Pflach / Soldatenfriedhof Pflach - Fehler?
« Letzter Beitrag von Astrid Kröll am 12.10.2020, 17:19:05 »
Wir wissen inzwischen, dass es einige Ungereimtheiten in Bezug auf am Soldatenfriedhof in Pflach bestattete Personen gibt. Möglicherweise kann ja jemand bei der Aufklärung helfen:

1. Die Zwangsarbeiterin Anna Poljakowa (10.11.1927 - 19.4.1945). Die 17-jährige soll zuletzt in Holzgau gemeldet gewesen sein. Sie ist laut Aufzeichnungen in Pflach begraben, liegt aber angeblich auch am Soldatenfriedhof in Amras.
2. Der Zwangsarbeiter Wladimir Aristow, ein russischer Schriftsteller, in Pflach ohne Datumsangaben begraben, liegt auch auf dem Soldatenfriedhof in Amras.
3. Rudolf Rase(n)horn aus Norddeutschland, Hans Rieser aus Ungarn und Hari(da) Joung aus Holland wurden am 19.5.1945 bei Imst von Amerikanern im Putzenwald hingerichtet und vor Ort - angeblich von Einheimischen - begraben. Es gibt dort eine Gedenkstätte der Opfer, siehe Bild. Ob die Leichen exhumiert wurden, ist nicht bekannt. Allerdings liegen alle drei offiziell am Soldatenfriedhof in Pflach.
4. Bekannt ist die Geschichte von Pilot Unger, der richtigstellen konnte, dass in zwei Gräbern Teile von nur einer Person bestattet wurden, weil sie unabhängig voneinander nach einem Absturz gefunden worden sind.

Wer kann zu diesem Thema beitragen?
3
Pflach / Antw:Kniepass-Kapelle
« Letzter Beitrag von Kalle Eberle am 04.10.2020, 12:15:48 »
Die Kapelle hatte sich wohl in dem Gebiet an der Sperre selbst befunden, im Nahbereich zu den Kasernen. Im Wald am Kopf oberhalb der heutigen Kniepass-Straße lassen sich noch zahlreiche Mauerreste und Fundamente finden, welche aber nicht direkt zu den Wehrbauten gehören.

Tatsächlich gehört dieses Areal aber schon zum Gemeindegebiet von Pinswang. Zumindest nach den heutigen Gemeindegrenzen, weiß nicht ob die Grenze früher anders verlief. Vielleicht ließe sich in der Gemeindechronik von Pinswang mehr dazu finden?
4
Pflach / Kniepass-Kapelle
« Letzter Beitrag von Astrid Kröll am 03.10.2020, 15:13:45 »
... bei diesem Thema stehe ich an. Ich hab zwar die Belege zum Einsatz der Kreuzwegstationen von 1750 und die Messlizenz von 1775, aber sonst leider keine Quellen. Auf verren.at schreibt Kalle, dass die Kniepass-Kapelle 1729 erbaut wurde und 1820 halb verfallen war - aber in den Pflacher Unterlagen, auch in den Gemeinderatsprotokollen finde ich dazu rein gar nichts. Gibt es eine für mich zugängliche Quelle? Wo genau soll sie gestanden haben?

1901 beschloss der Pflacher Gemeinderat am Kniepass "bei der Marienbuche" eine Kapelle zu errichten, was aber nicht verwirklicht wurde. Statt dessen hat Frau Knabel dort ein Marterl aufstellen lassen, aber ich geh mal davon aus, dass diese Idee nicht in Erinnerung an die alte Kniepass-Kapelle entstanden ist und daher auch nichts mit dem Ort der alten Kapelle zu tun hat.

Gerade noch entdeckt: 1762 im Schematismus des Bistums Augsburg wird die Kapelle genannt: „Kniepaß fortalit. Capella ad B.V.M. immaculatam Conceptionem“ - zur Entstehungsgeschichte und dem Standort hoffe ich auf mehr:-)
5
Breitenwang / Kaiser Lothar III.
« Letzter Beitrag von Richard Lipp am 02.10.2020, 15:45:48 »
Kaiser Lothar III. und Breitenwang
Des Kaisers Tod vor 875 Jahren in Breitenwang
EXTRA VERREN 2012 Jahrbuch des Museumsvereins des Bezirkes Reutte
Inhaltsverzeichnis
1.   Wer war Kaiser Lothar III.
   1.1   Graf – Herzog – König – Kaiser
   1.2   Eine kurze Skizze seines Lebens
   1.3   Lothar der II. oder der III.?
2.   Lothar und Breitenwang
   2.1   Der Weg nach Breitenwang
   2.2   Der Tod in Breitenwang
   2.3   Die elende Hütte?
   2.4   Wann starb der Kaiser: 3. oder 4. Dezember 1137?
   2.5   Um welches Haus handelt es sich?
   2.6   Dekan Dr. Franz Xaver Zobel und Lothar
   2.7   Von Breitenwang nach Königslutter
3.   Kaiser Lothars Tod und die Geschichte Österreichs
   3.1   Breitenwang und die Welfen
   3.2   Kaiser Lothar III. und die Welfen
   3.3   Österreich wird 1156 Herzogtum
4.   Erinnerungen an Kaiser Lothar III.
   4.1   Erinnerung in Reutte
   4.2   Denkmal an der Pfarrkirche Breitenwang
   4.3   Denkmal am Sterbehaus in Breitenwang
   4.4   Totentanz von Breitenwang
   4.5   Der „Römisch-Deutsche Kaiser“ in Mötz
   4.6   Schloss Hohenschwangau
5.   Literarische lokale Nachwirkungen
6.   Zusammenfassung
6
Nesselwängle / Antw:Akt von 1775 (Nesselwängle)
« Letzter Beitrag von Kalle Eberle am 01.10.2020, 17:02:41 »
Herzlichen Dank, Astrid  :)

Zwar nichts von übergeordnetem Interesse, aber trotzdem spannend.
7
Nesselwängle / Antw:Akt von 1775 (Nesselwängle)
« Letzter Beitrag von Astrid Kröll am 30.09.2020, 22:25:04 »
ich schreib es hier auch noch rein, weil ich nicht sicher bin, ob mein Anhang funktioniert:-)

"Actum Nesselwängle den neinten
Tag monats Februarii anno siebenzehen
hundertacht undsiebenzig"
"Aus Vergönstigung einer wohl
löglichen Ehrenbergischen Pfleeg ge
richts Oberkeit"
"Vor hl. Matheus Tauscher Ge
richts Ammann der Pfarr Thannheim"
"Zugegen deren achtbaren Michael Zobls im Green,
auch Joseph Gutheinzer Franzen Sohns im
Nesselwängle, beeder Gerichts ver
pflichten Beysitzern, als hier
zu gebrauchten Taxatorn."
"Johann Frik gewesster Baurs
mann zum Haldensee der Pfarr
Thanheim Gerichts Ehrenberg ge
haust, hat dieses zeitliche be-
reits im December vorigen"
8
Nesselwängle / Antw:Akt von 1775 (Nesselwängle)
« Letzter Beitrag von Astrid Kröll am 30.09.2020, 22:22:38 »
Die Seite gibt noch nicht so viel her, datiert mit 9. Februar 1778
... dürfte eine Verlassabhandlung/Erbschaftsregelung nach Johann Frick von Haldensee sein
9
Nesselwängle / Akt von 1775 (Nesselwängle)
« Letzter Beitrag von Kalle Eberle am 30.09.2020, 20:05:41 »
Servus Astrid

Ich habe vor ein paar Monaten eine Abbildung einer Akte von 1775 erhalten. Leider kann ich den Inhalt dieser Akte nicht oder nur teilweise entziffern. Vielleicht könntest du mir dieses Schreiben transkribieren?
Das wäre super  ;)

LG
Kalle
10
Pflach / Siegel aus der Zeit um 1400?
« Letzter Beitrag von Astrid Kröll am 27.09.2020, 16:26:39 »
Wir haben im Archiv in Pflach dieses Siegel, das von der Uni in die Zeit um 1400 datiert wurde. Den Schriftzug haben sie halbwegs mit "Andrae duc Blant" identifiziert. Mehr wissen wir allerdings noch nicht darüber. Auch die Suche über das Wappenbild hat bisher nichts ergeben. Vielleicht weiß ja jemand mehr dazu?
SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal