chronist.verren.at

Soldatenfriedhof Pflach - Fehler?

Offline Astrid Kröll

  • Chronist(in)
  • *****
    • Beiträge: 9
Wir wissen inzwischen, dass es einige Ungereimtheiten in Bezug auf am Soldatenfriedhof in Pflach bestattete Personen gibt. Möglicherweise kann ja jemand bei der Aufklärung helfen:

1. Die Zwangsarbeiterin Anna Poljakowa (10.11.1927 - 19.4.1945). Die 17-jährige soll zuletzt in Holzgau gemeldet gewesen sein. Sie ist laut Aufzeichnungen in Pflach begraben, liegt aber angeblich auch am Soldatenfriedhof in Amras.
2. Der Zwangsarbeiter Wladimir Aristow, ein russischer Schriftsteller, in Pflach ohne Datumsangaben begraben, liegt auch auf dem Soldatenfriedhof in Amras.
3. Rudolf Rase(n)horn aus Norddeutschland, Hans Rieser aus Ungarn und Hari(da) Joung aus Holland wurden am 19.5.1945 bei Imst von Amerikanern im Putzenwald hingerichtet und vor Ort - angeblich von Einheimischen - begraben. Es gibt dort eine Gedenkstätte der Opfer, siehe Bild. Ob die Leichen exhumiert wurden, ist nicht bekannt. Allerdings liegen alle drei offiziell am Soldatenfriedhof in Pflach.
4. Bekannt ist die Geschichte von Pilot Unger, der richtigstellen konnte, dass in zwei Gräbern Teile von nur einer Person bestattet wurden, weil sie unabhängig voneinander nach einem Absturz gefunden worden sind.

Wer kann zu diesem Thema beitragen?


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal