chronist.verren.at

Hatte Nauß Geldprobleme?

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle Eberle

  • Administrator
  • *****
    • Beiträge: 181
    • das 'alte' Außerfern

Josef Naus 1824
Zeichnung: H. v. Aggenstein
Josef Nauß (auch Naus) wurde am 29. August 1793 in Lechaschau geboren und war der Sohn eines Richters. Er stammte aus einer Familie, die wohl im 17. Jahrhundert aus Belgien oder den Niederlanden nach Tirol eingewandert war. Als junger Mann studierte Naus Vermessungstechnik. 1813 trat er in die bayerische Armee ein. Als Unterleutnant nahm er an den Befreiungskriegen 1814/15 teil.

Mit einer Gruppe von Offizieren und Gemeinen hatte er 1820 den Auftrag, die Werdenfels-Karte für den Topographischen Atlas von Bayern zu erstellen. Am 27. August 1820 gelang dabei Naus, seinem Gehilfen Maier und dem Bergführer Johann Georg Tauschl die erste nachgewiesene Besteigung der Zugspitze.
Quelle: Wikipedia

Interessant ist im Zusammenhang damit ein Artikel aus Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten vom 6. Juni 1813:



Hatte Josef Naus Geldprobleme?

Ob es sich hierbei wohl um ein und denselben Josef Naus gehandelt haben könnte? War dies vielleicht der eigentliche Grund, welcher ihn in die bayerische Armee eintreten ließ?

 
« Letzte Änderung: 19.08.2021, 23:17:14 von Kalle Eberle »


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2021, SimplePortal