chronist.verren.at

25-Jahr-Jubiläum der Brauerei Reutte (1930)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle Eberle

  • Administrator
  • *****
    • Beiträge: 279
    • das 'alte' Außerfern
Aus: Allgemeiner Tiroler Anzeiger vom 18. Dezember 1930

25 Jahre Brauerei Reutte und Hotel „Tiroler Hof". Nicht nur die Lokalbahn Reutte—Schönbichl fei­ert im heurigen Jahre ihr 25jähriges Bestehen, sondern es können auch die Brauerei Reutte und das Hotel „Tiroler Hof" auf ein viertelhundertjähriges Bestehen zurückblicken. Die Brauerei Reutte und das Hotel „Tiroler Hof" wurden im Jahre 1905 als Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet, um deren Zustandekommen sich Johann Röck, Brauereibesitzer in Nesselwang, Verdienste erwarb. Die Hauptinhaber der Anteilscheine des neugegründeten Unternehmens lagen in den Händen von Johann Sprenger, Häselgehr. Franz Kraus, Hotelier zum „Hirschen", Firma Georg Schretter, Reutte, Emilian Ammann, Gasthausbesitzer in Lech-Aschau, und Postmeister Rudolf Zobl in Tannheim, während die übrigen Anteilinhaber von Bayern waren. Die Leitung der Brauerei führte sechs Jahre Direktor Karl Ebner, zwei Jahre Prokurist Josef Fischer, ein Jahr Direktor Matthias Haugg, während im Jahre 1913 Alois Adler durch Ankauf von 50 Prozent der gesamten Anteilscheine die Leitung des Unternehmens bis in das Jahr 1927 inne hatte. In diesem Jahre übernahm das Bürgerliche Brauhaus in Innsbruck durch Kauf der Anteilscheine von Frau Sophie und Alois Adler, deren Besitz inzwischen auf 92 Prozent Anteile gestiegen war, die Leitung und 1928 ging die Brauerei Reutte mit diesem bekannten Innsbrucker Unternehmen durch Fusion in den Besitz der Oesterreichischen Brau-A.-G. über. Die Stelle eines Braumeisters bekleidete durch sechs Jahre hindurch der jetzige Brauerei- und Gasthausbesitzer Adolf Beck, die folgenden 17 Jahre Michael Aulechner. Die Angliederung an die Oesterreichische Brau-A.-G. ermöglichte es, das Brauhaus in der letzten Zeit zu einem modernen Betrieb zu gestalten, so daß es heute zu den wirtschaftlich bedeutendsten Unternehmungen im Bezirke gerechnet werden kann.

Eng verknüpft mit der Brauerei Reutte ist die Geschichte des Hotels „Tiroler Hof". Beide Unternehmungen bildeten zusammen bis zum Jahre 1911 eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
Durch den Verkauf an die Familie Büchner schied das Hotel aus dem Gesellschaftsbetrieb aus und bildete seit dieser Zeit ein selbständiges Unternehmen. Im Jahre 1919 ging das Hotel durch Verkauf in den Besitz AIois Adler und zwei Jahre später in die Hände des nunmehr verstorbenen Hoteliers Hans Singer über, nach dessen Tode es Hotelier Gottfried Bunte erwarb. Die wirtschaftliche Bedeutung dieses Unternehmens liegt in der Pflege und Förderung des Fremdenverkehrs, mit dessen Entwicklung und Fortschritt auch der Aufstieg des Hauses Hand in Hand gehen wird.




Brauerei Reutte der österreichischen Brau-Aktiengesellschaft - die Kunstkarte dürfte etwa aus den 30er oder 40er Jahren stammen - WUB Innsbruck


   


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2023, SimplePortal