chronist.verren.at

Dr. Nicolaus Eberle

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle Eberle

  • Administrator
  • *****
    • Beiträge: 195
    • das 'alte' Außerfern
Freie Stimmen vom 18. März 1890

Der am 7. März 1890 zu Paternion* verstorbene Herr Dr. med. Nicolaus Eberle war am 12. Jänner 1823 zu Reutte in Tirol als Sohn eines Schullehrers geboren. Das Gymnasium absolvirte er in Innsbruck und die medicinischen Studien in Wien. Hierauf kam er als Arzt nach Windisch-Matrei, dann nach Sillian, wo ihm für seine Behandlung verwundeter und kranker Soldaten im Kriegsjahre 1859 vom Herrn Erzherzog Carl Ludwig volle Anerkennung schriftlich zutheil wurde. Sein Wirken als praktischer Arzt in Kötschach, Gmünd und Tarvis steht im besten Andenken. Aus seinem fünfzehnjährigen ärztlichen Wirken in Paternion könnten wir manchen ehrenhaften Charakterzug erzählen. Als ehrlicher deutscher Mann und Arzt war er ein überzeugter Freidenker und Fortschrittsmann. Warmes Empfinden für die Bedrängnis seiner Mitmenschen war ihm ebenso sehr eigen als das Verständnis für die Bedürfnisse der gegenwärtigen Zeitströmung. Es ist also erklärlich, dass viele Hunderte von Menschen aus Nah und Fern durch die Trauerkunde von seinem Ableben tief ergriffen wurden und schmerzerfüllt ihm die Ehre des letzten Geleites gaben.
Der hiesige Gesangverein sang vor dem Trauerhause und am offenen Grabe ergreifende Trauerchöre. Der theure Verstorbene hatte sechzehn Geschwister, von denen nur eines mehr am Leben ist, nämlich Dr. Florian Eberle, Advocat in Wien.


Eintrag in das Taufbuch des Dekanats Breitenwang aus dem Jahr 1823


* Paternion ist eine Marktgemeinde im Unteren Drautal (Kärnten)
« Letzte Änderung: 27.06.2021, 14:27:25 von Kalle Eberle »


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2021, SimplePortal