chronist.verren.at

Glück oder Jägerlatein?

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle Eberle

  • Administrator
  • *****
    • Beiträge: 278
    • das 'alte' Außerfern
Gams im Hochgebirge - aus: Gartenlaube 1859Aus: (Neuigkeits) Welt Blatt vom 16. Dez. 1899

Merkwürdiger Gemsfang. Der Fall, daß ein Gemsenjäger den gesuchten Bock mit der Hand fängt, passirte dieser Tage thatsächlich im Tannheimer Thal (Tirol), drei Kilometer von der bayerischen Grenze.
Der 75jährige Jäger Anton Lechleithner des Prinz-Regenten Luitpold von Bayern begab sich in der oberen Stuibenalp auf die Gemsiagd und es gelang ihm auch, sich mit guter Deckung an ein Rudel Krikelwild anzupirschen. Zwei zusammenspielende Böcke fesselten besonders seine Aufmerksamkeit, bis er auf einmal eine Erschütterung der Steinplatte spürte, hinter der er kauernd Deckung gesucht hatte. Beim Ausblicken gewahrte er, daß ein guter Bock auf die Platte gesprungen war; ein Griff, ein Ruck, und der Bock lag zu Füßen Lechleithner's, der ihn unter Aufwendung aller seiner Körperkräfte schließlich fesseln und nach Schattwald hinunter tragen konnte.


 
« Letzte Änderung: 06.01.2023, 16:10:02 von Kalle Eberle »


 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2023, SimplePortal